Service-Navigation

Suchfunktion

Örtlicher Personalrat für Grund-, Haupt-, Werkreal-, Real-, Gemeinschafts- und Sonderschulen beim Staatlichen Schulamt Konstanz

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Jahr 2018 neigt sich mit schnellen Schritten dem Ende zu. Ich hoffe, dass es für Sie ein gutes Jahr gewesen ist.

Wir freuen uns Ihnen den Termin für unsere Personalversammlung 2019 bekannt geben zu können, so dass Sie ihn in Ihre Jahresplanung mit einbeziehen können. Diese wird am 2. April 2019 um 11 Uhr stattfinden. Zum Ort informieren wir sie in Kürze.

Wir konnten für den Hauptvortrag Frau Dr. Susanna Hartmann-Strauss, eine hochkarätige Referentin gewinnen und freuen uns sehr auf ihren Vortrag. 

Auch laden wir alle Arbeitnehmer/innen, päd. Assistenten/innen und befristet Beschäftigte am 12.02.2019 um 14:30 Uhr ins Feuerwehrmagazin in Engen zu unserer Teilpersonalversammlung für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen ein. Anlässlich der anstehenden Tarifverhandlungen, sehen wir es als Notwendigkeit an, Sie an diesem Nachmittag umfassend zu informieren. Die Einladung hierzu wird Anfang des Jahres an Ihre Schulen übersandt.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal im Namen des Personalrats für Ihre Arbeit an den Schulen bedanken, Ihnen erholsame Feiertage und einen guten Start in das Jahr 2019 wünschen. Bleiben Sie gesund!

Ihre
Eva-Marija Schuldt
Vorsitzende


Als gewählte Interessenvertretung ist der Personalrat in vielen Situationen ein möglicher Ansprechpartner für Sie. Wir beraten Sie und setzen uns aber auch gerne für Sie beim Schulamt oder Ihren Schulleitungen ein.
Wir sind in ständigem Kontakt mit den Stufenvertretungen beim Regierungspräsidium (BPR) und dem Kultusministerium (HPR).

Vertraulichkeit

Personalrätinnen und Personalräte unterliegen nach dem Landespersonalvertretungsgesetz (LPVG) der Schweigepflicht. Informationen werden immer vertraulich behandelt. Nur auf Ihren ausdrücklichen Wunsch hin wird der Personalrat tätig. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, denn bei rechtzeitiger Beratung und Unterstützung können wir für die Betroffenen die bestmögliche Lösung erreichen.

Der Personalrat berät und unterstützt Sie u.a. bei:
- Teilzeit, Beurlaubung
- Versetzungen, Abordnungen
- Einsatz als Krankheitsvertretung (KV)
- Konflikten im beruflichen Umfeld
- Begleitung bei sensiblen Dienstgesprächen
- Arbeits- und Gesundheitsschutz
- Fragen zur Probezeit
- Schwangerschaft, Mutterschutz und Elternzeit  / Information auf ÖPR-Homepage, BfC 
- Konferenzrechten
- Einstellung und Verbeamtung
- Fragen zur Arbeitszeit
- Fortbildungen
- Wiederaufnahme des Dienstes nach längerer Krankheit  / Schwerbehindertenvertretung
- Diskriminierungsfragen

Der Personalrat kann nicht helfen bei:
- individualrechtlichen Fragen
- Rechtsschutzangelegenheiten
- Problemen mit dem Landesamt für Besoldung und Versorgung
In diesen Fällen empfehlen wir Ihnen, sich an Ihre Gewerkschaft, Ihren Berufsverband oder an einen Fachanwalt zu wenden!

Allgemeine Informationen des Örtlichen Personalrates:

Fußleiste