Service-Navigation

Suchfunktion

Schülermitverantwortung

Die Schülermitverantwortung dient der Pflege der Beteiligung der Schüler an der Gestaltung des Schullebens, des Gemeinschaftslebens an der Schule, der Erziehung der Schüler zu Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Der Wirkungsbereich der Schülermitverantwortung ergibt sich aus der Aufgabe der Schule. Die Schüler haben in diesem Rahmen die Möglichkeit, ihre Interessen zu vertreten und durch selbstgewählte oder übertragene Aufgaben eigene Verantwortung zu übernehmen. Die Schülermitverantwortung ist von allen am Schulleben Beteiligten und den Schulaufsichtsbehörden zu unterstützen." (§ 62 Schulgesetz).

In allen Sekundarschulen und vielen Grundschulen ist die Schülermitverantwortung SMV eingerichtet. Die Schülermitverantwortung baut auf der Arbeit in den einzelnen Klassen auf. Dazu gehört es auch, dass die einzelnen Schüler ihre Anregungen, Vorschläge und Wünsche, die das Schulleben und den Unterricht betreffen, und ihr Einwände, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen, mit den einzelnen Lehrern besprechen.

Die Organe der SMV sind die Klassenschülerversammlung, der Klassensprecher / die Klassensprecherin, der Schülerrat und der Schülersprecher. Tatkräftige Unterstützung erhält die SMV von den gewählten Verbindungslehrern. Die Schülersprecher/innen und Verbindungslehrer/innen werden in SMV-Seminaren auf ihre Aufgaben vorbereitet und in Arbeitsgemeinschaften geschult.

Im Staatlichen Schulamt Konstanz beantwortet Ihnen

Konrad Fritz
07531/80201-17  
konrad.fritz@ssa-kn.kv.bwl.de

gerne Ihre Fragen zur Schülermitverantwortung.


Weitere Informationen über den Landesschülerbeirat finden sie unter
http://www.lsbr.de

Fußleiste